ABA Fachverband
Offene Arbeit mit Kindern und Jugendlichen e.V.

Der Verband für
handlungsorientierte Pädagogik 

 
 
 
 
     
       

39. Internationaler Spielmobilkongress 2010 im Ruhrgebiet

Alle wichtigen Informationen gibt es auf einer speziellen Kongress-Seite. Interesse? Logo anklicken!

 

Der Kongress ist vorbei

Die meisten der über 200 Gäste des 39. Internationalen Spielmobilkongresses kamen zur offiziellen Abschlussveranstaltung in die Dampfbierbrauerei nach Essen-Borbeck, um Abschied zu nehmen nach einer intensiven Tagungszeit im Ruhrgebiet. Neben zahlreichen Teilnehmern aus fast allen deutschen Bundesländern waren sie aus der Schweiz, aus Luxemburg, Österreich, Italien, Bosnien-Herzegowina, Rumänien und Dänemark angereist. Bei der dänischen Delegation handelte es sich um Studenten, die als Gäste die Universität in Essen besuchten. Der Kongress machte sie auf das Konzept des Spielmobils aufmerksam. Sie betonten, in Dänemark gebe es solche Einrichtungen gar nicht. Die Anregungen wollten sie gewinnbringend mit nach Hause nehmen.

Als Gast der nordrhein-westfälischen Landesregieung, die den Kongress durch eine finanzielle Förderung ermöglichte, war der Staatsekretär des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport, Prof. Klaus Schäfer, ausgewiesener Experte in Sachen Kinder- und Jugendarbeit, anwesend, begrüßte die Teilnehmer und hieß sie im Ruhrgebiet herzlich willkommen. Bei diesen stießen auch die Fachvorträge diverser Wissenschaftler sowie die vielfältigen Workshops auf großes Interesse. 

Ein weiterer Höhepunkt des Kongresses waren Spielfeste an fünf verschiedenen Orten im Ruhrgebiet, die am 2. Oktober 2010 nach einem Spielmobilkorso um die Essener Innenstadt in Dortmund, Bottrop, Essen, Herne und Oberhausen stattfanden.


Eröffnung des Spielfestes in Herne auf dem Wanner Markt durch Bürgermeister Ingo Bontempi, rechts im Bild (Foto: Margarete Germaine)

Während der Spielfeste, die zahlreiche attraktive Spielmöglichkeiten für Jung und Alt boten, wurden im Wettbewerb von den Anwesenden Türme aus Holzklötzen errichtet. Den Rekord erbrachten die Teilnehmer in Bottrop, die die beachtliche Höhe von über vier Metern erreichten. Die Verantwortlichen der Feste, an denen schätzungsweise 6.000 Gäste beteiligt waren, hielten untereinander Kontakt per Kamera und Internetchat.


Foto: Rainer Deimel



Foto: Rainer Deimel



Foto: Rainer Deimel


Während des Abschlussfestes in Essen-Borbeck war es den Veranstaltern eine Herzenangelegenheit, sich bei den zahlreichen Aktiven, die zum Gelingen beitrugen, zu bedanken. Ohne sie wäre eine solche Großveranstaltung nicht möglich gewesen. Besonderer Dank galt dabei der "Chefkoordinatorin" Eva Hofmann, die "die Fäden" mit äußerster Präzision in ihren Händen hielt.


Die "Chefin" Eva Hofmann bei der Arbeit. Eine Helferin verabschiedete sich mit dem großen Kompliment: "Ich hatte noch nie so'ne 'schöne' Chefin!" (Foto: Rainer Deimel)

Am letzten Tag, dem 3. Oktober 2010, fand der Kehraus statt. Die Gäste begaben sich mit ihren Spielmobilen auf die zum Teil weite Rückreise; dies erfreulicherweise mit großer Zufriedenheit und Vorfreude auf den nächsten Kongress, der voraussichtlich im Oktober 2011 in Dresden stattfinden wird.


Blick 'hinter die Kulissen', rege Geschäftigkeit im Tagungsbüro an der Uni Essen (Foto: Rainer Deimel)

 

Das Kongress-Telefon (0157.86 15 29 90) ist inzwischen abgeschaltet worden.

 

Grußwort des Staatsekretärs Prof. Klaus Schäfer


Foto: Volker Beushausen

Staatssekretär Prof. Klaus Schäfer vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen begrüßte namentlich der Landesregierung und der Ministerin, die die Schrimherrschaft über den Kongress innehatte, die Tagungsteilnehmer(innen). In seiner Ansprache führte er wesentliche fachliche Aspekte zur Bedeutung des Spiels in der Kinder- und Jugendpolitik des Landes NRW aus. Sie können den Beitrag hier nachlesen.

 

Spielen im Jahr 2020 - Prominente antworten

Anlässlich des Internationalen Spielmobilkongresses im Ruhrgebiet haben wir diverse prominente Leute zum Thema "Spielen" befragt. Die Antworten gibt es zum Nachlesen auf speziellen Unterseiten. Bei Interesse bitte auf vorstehendes Logo klicken!

 

Kongress

Der 39. Internationale Spielmobilkongress wird vom 29. September bis zum 3. Oktober 2010 in Nordrhein-Westfalen stattfinden. Somit wird dies nach einer 22-jährigen Pause der erste Kongress dieser Art sein, der hierzulande stattfinden wird. Den letzten Internationalen Spielmobilkongress in NRW (den 17.) gab es 1988 in Düsseldorf.

Veranstalter sind neben dem ABA Fachverband Offene Arbeit mit Kindern und Jugendlichen die Universität Duisburg-Essen (Campus Essen) und die BAG Spielmobile. Der ABA Fachverband bedankt sich - auch namens der Mitveranstalter - beim Land NRW für die freundliche Förderung der Veranstaltung, die über den „Pakt mit der Jugend“ (NRW-Kinder- und Jugendförderplan) realisiert werden konnte. Das Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration teilte für Minister Armin Laschet Ende Februar 2010 mit: „Der Internationale Spielmobilkongress verfolgt einen begrüßenswerten sozialpädagogischen und kulturpädagogischen Ansatz. Er fügt sich zudem hervorragend in das Kulturhauptstadtjahr RUHR 2010 und in den Pakt mit der Jugend ein. Vor diesem Hintergrund wird Minister Laschet das Projekt gerne unterstützen.“

Zentrum des Kongresses wird daher Essen sein. Ergänzt wird der Kongress mit dezentralen Veranstaltungen in Bottrop, Dortmund, Essen, Herne und Oberhausen. Zentrale Ansprechpartnerin und zuständig für die Gesamtkoordination ist Eva Hofmann.

 

Schirmherrschaft

Die neue Ministerin für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, Ute Schäfer, hat mit Datum vom 3. August 2010 mitgeteilt, dass sie die Schirmherrschaft über den Kongress übernimmt. Herzlichen Dank!

 

Einladung

                                               

Wir freuen uns, Sie zum 39. Internationalen Spielmobilkongress 2010 vom 29. September bis zum 3. Oktober ins Ruhrgebiet einladen zu können. Nach 22 Jahren findet damit diese Veranstaltung wieder im Bundesland  Nordrhein-Westfalen statt. Der Kongress wird in Essen, der Europäischen Kulturhauptstadt 2010, durchgeführt.

Neben dem ABA Fachverband Offene Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, der in Nordrhein-Westfalen die Spielmobile vertritt, und der Bundesarbeitsgemeinschaft Spielmobile beteiligt sich die Universität Duisburg-Essen am Kongress-Programm.

Über den Kongress mit Vorträgen und Workshops namhafter Mitwirkender hinaus sind Sie herzlich eingeladen, an den dezentralen Spielfesten teilzunehmen, die am 2. Oktober 2010 von 13 bis 17 Uhr in Bottrop, Dortmund, Essen, Herne und Oberhausen durchgeführt werden.

Das Treffen wird dankenswerterweise gefördert durch das Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen und die Universität Duisburg-Essen.

ABA Fachverband                             BAG Spielmobile                           Universität Duisburg-Essen
Stefanie Janne Klar                          Gerhard Knecht                              Prof. Dr. Bruno W. Nikles
Geschäftsführender Vorstand        Vorsitzender                                    Institut für Soziale Arbeit und Sozialpolitik
Frank Klöckner                                                                                             Prof. Dr. Werner Schmidt
Geschäftsführender Vorstand                                                                   Institut für Sport und Bewegungswissenschaften

 

Neu im September 2010

 

Detaillierte Informationen gibt es auf einer neuen Seite, die wir Anfang September ins Netz gestellt haben. Dorthin

 

Willkommen in der "Metropole Ruhr"!

Foto: Rainer Deimel
Das Dortmunder U 

"Zufällig" ist die "Metrople Ruhr" 2010 - also während des Spielmobilkongresses - Kulturhauptstadt Europas. Programminteressierte Kongressteilnehmer können sich zuvor darüber informieren. Zur Präsentation der Kulturhauptstadt gelangt man per Mausklick auf das vorstehende Foto vom Dortmunder U.

Programmhinweise

Unter dem Motto "Veränderte Kindheit" wird der 39. Internationale Spielmobilkongress 2010 im Ruhrgebiet stattfinden. Veranstalter sind neben dem ABA Fachverband Offene Arbeit mit Kindern und Jugendlichen die Universität Duisburg-Essen und die Bundesarbeitsgemeinschaft Spielmobile.


Ko-Veranstalter Universität Duisburg-Essen (Campus Essen), vertreten durch das Institut für Soziale Arbeit und Sozialpolitik sowie das Institut für Sport und Bewegungswissenschaften


Ko-Veranstalter Bundesarbeitsgemeinschaft Spielmobile

Am 1. April 2010 wurde ein Pressebericht veröffentlicht und an die Fachpresse versandt. Interessierte können sie hier lesen:

Langversion (Informationen zum Kongress - Pressemitteilung)

Kurzversion (Informationen zum Kongress - Pressemitteilung)

 

Spielfeste

Am Samstag, 2. Oktober 2010 finden unter dem Motto "Spielend die Welt entdecken!" zeitgleich an fünf verschiedenen Orten im Ruhrgebiet Spielfeste statt. Kooperationspartner sind die Spielmobile aus


Bottrop


Dortmund - Stadtbezirk Scharnhorst


Essen


Herne - Stadtbezirk Wanne


Oberhausen

Eingeladen sind neben den Kongressteilnehmern selbstverständlich auch die Kinder und Familien aus den jeweiligen Städten sowie alle anderen Interessierten. Einzelheiten zu den Spielfesten finden Sie per Mausklick auf das Logo des Kooperationspartners.

 


Eintrag auf der Internetseite der Stadt Essen zur Kulturhauptstadt Ruhr 2010

  

Foto: Rainer Deimel
SchachtZeichen

"SchachtZeichen" war eine spektakuläre Inszenierung zwischen dem 22. und 30. Mai 2010. Über den Zechen und ehemaligen Zechen im Ruhrgebiet schwebten insgesamt 311 gelbe Ballons - 3,70 groß und mit Helium gefüllt. An zwei Abenden waren die Ballons beleuchtet. Für Interessierte haben wir hier Links geschaltet. Über das Bild gelangt, das an der ehemaligen Zeche Emscher-Lippe in Datteln entstand, gelangt man auf die SchachtZeichen-Seite der Ruhr 2010, mit diesem Link gelangen Interessierte zur entsprechenden Wikipedia-Seite, um sich über die Aktion insgesamt zu informieren.

Kontakt

39. Internationaler Spielmobilkongress 2010 im Ruhrgebiet

c/o Eva Hofmann
Ursulastraße 40
45131 Essen
0201/40 88 555
E-Mail

Foto: Rainer Deimel
Unsere Kongress-Koordinatorin: Eva Hofmann

Internetpräsentation Spielmobilkongress

Auf der Kongress-Seite finden Sie alle wichtigen Informationen zum Programm, Anmelderformular usw. Bitte vorstehenden Link bzw. das Eingangslogo anklicken!



Der Kongress wird gefördert vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen. Die Schirmherrschaft hat Ministerin Ute Schäfer übernommen.

 

Vor 22 Jahren zum letzten Mal in Nordrhein-Westfalen: Anstecker vom Internationalen Spielmobilkongress in Düsseldorf 1988

 

Letzte Aktualisierung dieser Seite: 28. Dezember 2010 (de)

 

 

 

 

 

 

 

ABA Fachverband Offene Arbeit mit Kindern und Jugendlichen e.V.| Clarenberg 24 | D-44263 Dortmund | e-mail: ABA@ABA-Fachverband.org